Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Literatour d'europe - Alek Popov "Ein Platz an der Sonne"

Lesung/Buchvorstellung
Datum: Freitag, 23. Februar 2018 19:30

Ort: Saal im Haus der Bildung Mülheimer Platz 1 53111 Bonn  |  Stadt: Bonn, Deutschland

»Die Tür nach Europa beginnt sich langsam, aber unerbittlich zu schließen. Bis zum nächsten Sonnenuntergang.« – mit diesen Worten schließt der bulgarische Schriftsteller Alek Popov seinen 2016 erschienenen Beitrag für das Europa-Heft der renommierten Zeitschrift Akzente. Ihn als ehemaligen Kulturattaché der bulgarischen Botschaft in Großbritannien treibt das Thema unserer europäischen Lese- und Gesprächsreihe fortgesetzt um. In zahlreichen Texten hat er sich kenntnisreich und humorvoll auseinandergesetzt: mit dem Eisernen Vorhang und dem Kalten Krieg bis hin zu den Erwartungen, die man in Bulgarien heute an die EU heranträgt. Alek Popov, geb. 1966 in Sofia, studierte bulgarische Philologie und ist Autor von Erzählungen, Drehbüchern und Hörspielen. Popovs Werk wurde in elf Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet. Sein zweiter Roman »Die Hunde fliegen tief« stand wochenlang an der Spitze der bulgarischen Bestsellerlisten und erhielt 2007 den renommierten Elias-Canetti-Preis. Alek Popov lebt in Sofia. Auf Deutsch erschien zuletzt »Schneeweißchen und Partisanenrot« (2014).

 

Adresse
Mülheimer Pl. 1
53111 Bonn, Deutschland

 

Karte


 

Alle Daten


  • Freitag, 23. Februar 2018 19:30

Powered by iCagenda